Wertvolle Tipps für einen gelungenen virtuellen Messeauftritt

Statt fünf nur zwei Sinne ansprechen – dafür verstärkt

Bei einem realen Messebesuch werden alle fünf Sinne Ihrer Fachbesucher angesprochen: Hören, Riechen, Sehen, Schmecken, Tasten. Bei einer Onlinemesse gestaltet sich das jedoch ein wenig anders: Hier beschränkt sich die Wahrnehmung auf das Sehen und Hören. Deshalb sollten Sie diesen Sinnen mit Ihren Messe-Maßnahmen besondere Beachtung schenken und sie intensiver als gewohnt ansprechen. So sorgen Sie für ein positives Gefühl bei Ihren Fachbesuchern, das noch lange nachhallt.

Für eine vertraute und vertrauensvolle Basis sorgen

Durch den aktuellen Wegfall von physischen Touchpoints ist es wichtig, den direkten persönlichen Austausch auf virtueller Ebene massiv auszubauen. Lassen Sie Ihren Vertrieb über persönliche Chats mit den Besuchern auf Ihrem virtuellen Messestand in Echtzeit kommunizieren, um aus Neugier echtes Interesse wachsen zu lassen.

Mal eben mit dem Aussteller ins Gespräch kommen oder spontan neue Bekanntschaften knüpfen und Kontaktdaten austauschen? All das ist bei einer virtuellen Messe wesentlich komplizierter. Nutzen Sie die angebotenen Funktionen wie Live Chat, Videocalls ausreichend und seien Sie präsent! Hinterlegen Sie eigene Porträtfotos Ihrer Mitarbeiter, damit Ihre Fachbesuchern Sie "vor Augen haben" wie auf einer physischen Messe. Nutzen Sie die Möglichkeiten der persönlichen Interaktionen. Denn das dadurch aufgebaute Vertrauen ist die Voraussetzung für einen intensiveren Kontakt zwischen den Messebesuchern und endet nicht selten in einem erfolgreichen Geschäftsabschluss.

Aufmerksamkeit hochhalten

Es war noch nie so einfach, sich zu inszenieren – aber noch nie schwerer, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Bei einer virtuellen Messe genügt ein Klick, um seinen Besuch zu beenden. Die Gründe können aufkommende Langeweile sein oder verschiedene Faktoren auf dem eigenen Bildschirm, die für Ablenkung sorgen. Die Hemmschwelle, eine physische Messe zu verlassen, liegt im Vergleich dazu deutlich höher. Mit geeigneten Maßnahmen können Sie jedoch bei Ihrem virtuellen Messe-Auftritt die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher hochhalten. Sorgen Sie für Überraschungsmomente! Nutzen Sie Livestreams von Produktvorführungen, binden Sie unterhaltsame Videos ein, lassen Sie Ihre Besucher vielleicht durch einen virtuellen Showroom laufen oder vielleicht auch an einem Gewinnspiel auf Ihrer Seite teilnehmen.

Gestalten Sie Ihre Inhalte multimedial

Wie können Sie die Verweildauer der Fachbesucher auf Ihrem virtuellen Stand hoch halten? Indem Sie Spannung mit einer gut erzählten Geschichte aufbauen.

  • Wer sind Sie wirklich?
  • Was macht Ihr Unternehmen aus?
  • Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Verführen Sie die Messebesucher in Ihre Unternehmensgeschichte und Produktwelten. Storytelling hat eine unglaublich starke emotionale sowie informative Kraft. Geschichten schaffen Aufmerksamkeit und Identifikation bei Ihrem Publikum und lässt Ihre virtuelle Messe zu einem richtigen Erlebnis werden. Wie Ihre Geschichte aussieht? Sprechen Sie mit Ihrem Team und brainstormen Sie, welche Geschichte Sie erzählen und auch auf der virtuellen Messe erzählen wollen. Authentizität ist hier alles.

Wie anfangs beschrieben, werden bei einem virtuellen Event nur die Sinne Hören und Sehen angesprochen, um Messebesucher auch dauerhaft zu fesseln und zu binden. Machen Sie sich die Vorteile der virtuellen Messe zu Nutze und lassen Sie Formen und Formate verschmelzen:

  • Bieten Sie Whitepaper zum kostenlosen Download an, um weitere Themen ausführlicher erklären zu können.
  • Zeigen Sie einen Image-Film, damit Besucher, die Sie bisher noch nicht kannten, kennenlernen können.
  • Binden Sie informative PDF’s (detaillierte Verkaufsunterlagen mit Bruttopreisen, detaillierte Infos zu einem Neuheitenprodukt mit Maßen, Zeichnungen, Produktdaten, evtl. Messeangebote, die nur für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stehen), Live-Vorträge, Produktvideos, Workshops, Gewinnspiele… in Ihre virtuelle Messe ein.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, um Ihre virtuelle Messe abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, um Ihren Onlineauftritt zu einem wahren Erlebnis aufblühen zu lassen.

Testen Sie Ihren Messestand mit seinen Funktionen gründlich vor Messestart

Wir kennen es alle: Wir rufen eine Webseite auf und wenn diese nicht sofort lädt, springen wir ab und schauen nach einer Alternative. Wenn es auch nur ein paar Sekunden sind, die wir hätten warten müssen, so kommt uns das in unserer heutigen digitalen Welt wie eine Ewigkeit vor und hält uns davon ab, geduldig zu warten.

Vermeiden Sie, dass Ihre virtuellen Messebesucher vor Ihrem Bildschirm ständig nur Ladebuttons betrachten dürfen oder Verlinkungen nicht funktionieren, anstelle Ihrer intensiv vorbereiteten Messe. Testen Sie daher im Vorhinein den Ablauf der virtuellen Messen mit allen Eventualitäten und optimieren Sie diese gegebenenfalls.

  • Der Live-Chat funktioniert nicht?
  • Die Produktbroschüre lässt sich nicht herunterladen?
  • Das falsche Video wurde eingebunden?

Alles kein Problem, solange die virtuelle Messe noch nicht live ist. Wichtig ist nur, dass Sie Ihre virtuellen Messebesucher nicht durch technische Störungen während der virtuellen Messe verlieren.

Fazit

  • Eine virtuelle Messe ist mehr als nur eine“ etwas andere Webseite“ mit ein paar Produktinformationen und der Unternehmensgeschichte. Stellen Sie wertvolle Informationen für den Fachbesucher ein, das erwartet Ihr Fachbesucher. Erwecken Sie nicht den Eindruck, dass der Fachbesucher auf einer "abgespeckten Webseite" Ihrer Unternehmensseite ist, sondern lassen Sie ihn spüren, dass er hier ganz aktuelle Informationen (wie auf einer realen Messe) bekommt. Dabei ist die Ausstellersite jedoch kein Informationsprospekt sondern ein Infomationstool.
  • Die virtuelle Messe ist ein Online-Erlebnis, welches Interesse wecken, aber auch im Gedächtnis der Besucher bleiben soll.
  • Über die Auswahl der Content-Elemente steht der Messebesucher stets im Vordergrund und soll informiert und unterhalten werden.

Keine Antwort gefunden?

Gerne können Sie uns auch persönlich kontaktieren. Erstellen Sie hierzu einfach ein Support-Ticket. Unser Support wird Ihre Anfrage zeitnah prüfen und sich anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kontaktiere uns